Doppelwochenende für B1-Jungs des BSV

MJBSAL: HG 85 Köthen – BSV 93 Magdeburg 27:34

Ohne 2 nach Köthen

Am vergangenen Samstag ging es für die B1 Jungs des BSV zum Auswärtsspiel in der Sachsen Anhalt Liga nach Köthen. Laut Tabelle, traf der Tabellenvorletzte auf den Tabellenführer. Aber wer hier ein klares Spiel erwartete der sah sich getäuscht Die ohne Tommes Vehse und Ole Becker, halfen in der A-Jugend aus, angereisten Magdeburger taten sich im ersten Durchgang unnötig schwer. So das es mit einem schmeichelhaften 13:15 aus Sicht der Gastgeber in die Pause. Die deutlichen Worte vom BSV Trainerteam Schieferdecker/Heidler schienen zu Beginn der zweiten Hälfte dann Früchte zu tragen. So gelang es den BSV Jungs sich in den ersten zehn Minuten des zweiten Abschnitts bis auf sechs Tore abzusetzen. Diese Führung wurde bis zum Ende des Spiels nicht mehr aus der Hand gegeben und am Ende stand ein 34:27 auf der Anzeigetafel.

Zu guter letzt bleibt zu erwähnen, das die abermals das Köthener Publikum durch sportliche Unfairness aufgefallen ist. Denn zu jubeln, wenn ein gegnerischer Spieler gefoult wird und zu rufen, „weiter so“, sollte unserer Ansicht nach, nix mit dem Handballsport zu tun haben.

Der BSV spielte mit: Nick Hebecker – Lenny Flagmansky(1 Tor), Eirik Haase(12), Joey Krickemeier(8), Devin Dürichen, Jonas Volkland(4), Lukas Strobel(2), Jannis Köllner(2), Björn-Lars Spiess(2) und Max Köppe(2).

MJB MDOL: BSV 93 Magdeburg gegen SCM 31:23(13:12)

Am Sonntag, den 05.11.2017 um 16.00 Uhr wurde das Spiel BSV 93 Magdeburg gegen den SCM in der männlichen Jugend B, Mitteldeutsche Liga angepfiffen. In den ersten 2 Minuten passierte nicht viel, weil nach jeweils 4 Angriffen auf beiden Seiten, keiner es schaffte, den Ball ins Tor zu bringen. In der 3. Minute gab es dann erst einmal eine 2 Minuten Strafe für den SCM, die nicht so richtig ins Spiel finden wollten. In der 7. Minute geht der SCM erstmalig in Führung mit einem 3:4. In der 15 Minute wechselt der Trainer BSV und bringt Tommes Vehse. Der erhascht sich mehrere Bälle vom Gegner und kontert durch. Nicht alle Konterbälle sitzen, weil der Torwart vom SCM stark gehalten hatte. Trotzdem schafft der BSV in der 20. Minute erstmalig die Führung zum 11:10. Die Abwehr, speziell Jannis Köllner, Max Köppe und Ole Becker, steht sehr gut und der BSV behauptet die erste Halbzeit mit einem 13:12 für sich.

In der zweiten Halbzeit kann der BSV wieder mit mehreren Konterläufen, auch durch die gute Leistung unseres eingewechselten Torwarts Devin Dürichen, der einige Bälle hält und zum Konterläufer wirft, in der 35. Minute auf ein 20:16 erhöhen. Der SCM ist ziemlich überrumpelt von den schnellen Läufen und kann auch nicht die Unterzahl des BSV ausnutzen. Ein Wechselfehler auf Seiten des SCM führt in der 41. Minute zur 2 Minuten Strafe und jetzt ist der SCM in Unterzahl. Der BSV baut seine Führung auf 23:17 aus. In der 47. Minute starten wieder mehrere Läufer, weil sie ahnen, dass der Torwart hält und tatsächlich baut der BSV seinen Vorsprung auf diese Art und Weise auf 29:22 aus. In der 49. Minute passiert noch einiges. Eirik Hase wirft das 30. Tor und in der 50. Minute pfeifen die Schiris einen 7m für den SCM. Torwart Devin Dürichen hält auch diesen 7m, unglaublich. Das Spiel endet mit einem verdienten Sieg 31:23, dem ersten Sieg der BSV Jungs in der Mitteldeutschen Liga.

Der BSV spielte mit: Nick Hebecker, Devin Dürichen – Lennard Flagmansky(2Tore), Eirik Haase(4), Max Evers(3), Joey Krickemeier(4), Ole Becker(1), Max Köppe, Björn-Lars Spiess(1), Jonas Volkland(6), Tommes Vehse(9), Jannis Köllner und Lukas Strobel(1)

Der SCM spielte mit: Martin Halloul, Felix Mohs – Kenneth Imm, Demian Linke(2), Maurice Niestroj, Leon Hein(2), Malte Gotschalk(1), Nils Becherer(10), Jonas Scheerenberg(1), Florian Most(1), Robin Pfeil(2) und Fritz Leon Haake(1)